Sie sind hier:  Startseite   ‣   Sonnenbrand schädigt doppelt!!

Sonnenbrand schädigt doppelt!!

 

Logo DLF

Weshalb schwarzer Hautkrebs frühzeitig Metastasen bildet⁉

UV-Strahlung gilt als wichtigster Auslöser für den so genannten Schwarzen Hautkrebs. Sonnenbrände schaden der Haut, weil sie direkt das Erbgut von Pigmentzellen verändern und so den schwarzen Hautkrebs begünstigen.

Entzündungsreaktionen der Haut können dann dazu führen, dass entartete Pigmentzellen entlang der Blutgefäße in den Körper wandern und zu Metastasen in den inneren Organen führen – und das bereits zu einem frühen Zeitpunkt…

 

Teilzitat aus der Sendung "Forschung aktuell" des Deutschlandfunk vom 16.04.2014

…wenn die Haut mit einem Sonnenbrand reagiert, dann waren es der UV-Strahlen zu viele. Nach außen sichtbar ist die Haut gerötet, da entzündet. Nicht sichtbar hingegen ist das, was in der Haut passiert. So verändert UV-Strahlung die Erbsubstanz in den Pigmentzellen und es entstehen Krebszellen. Aus ihnen kann sich in der Haut ein bösartiger Tumor entwickeln. Soviel war bislang schon klar.

„Die Entzündung in der Umgebung bei einem Sonnenbrand führt aber auch noch dazu, dass einzelne Krebszellen ihre Eigenschaften verändern, wanderungsbereit werden und so Zugang zu Blutgefäßen finden und entlang dieser Blutgefäßoberfläche sich in den Körper bewegen“, erläutert Professor Thomas Tüting, Leiter des Labors für experimentelle Dermatologie an der Universitätsklinik Bonn…

 

Den gesamten Beitrag nachlesen

Den gesendeten Beitrag nachhören (Achtung, die mp3-Audiodaten kann ab Sendedatum nur für ca. 6 Momate in der Mediathek angehört werden.)

 

 

Kategorie(n): Tipps
Schlagwort(e):
« »